703135623805537
top of page

Levon Aslanyan "Konflikt und Dialog"


Auf der Kunstmesse Luzern wird Levon Aslanyan seine spannenden Serien "Urartian Warriors" und "Cosmic Elements of Micro-worlds" ausstellen.


"Urartian Warriors"

Levon Aslanyan bietet mit seiner Grafikserie "Urartian Warriors" eine moderne Interpretation dessen, was einen "Krieger" in der heutigen Welt ausmacht. Mit den Fortschritten in der Technologie hat sich das traditionelle Bild des Kriegers drastisch gewandelt. Heutzutage gehen die Kämpfe oft über das physische Terrain hinaus und erstrecken sich auf wirtschaftliche, informationelle und kulturelle Bereiche, wodurch jeder Einzelne ungewollt zum Krieger wird. In dieser zum Nachdenken anregenden Serie stellt Aslanyan Krieger mit einem Gefühl innerer Ruhe und majestätischem Adel dar. Diese überlebensgroßen Figuren scheinen zeitlos zu existieren und erinnern den Betrachter an die ewige Natur von Schutz und Fürsorge.


"Cosmic Elements of Micro-worlds"


Wenn die Menschheit sich einige Elemente aus dem Weltraum aneignen könnte, welche Elemente würden wir wählen? Und wie würden sie aussehen? Diese Fragen stellt der Künstler Levon Aslanyan in seiner Serie „Cosmic Elements of Micro-worlds“. Die Objekte, die Aslanyan geschaffen hat, sind physische Verkörperungen von Daten, die er von intergalaktischen Elementen abgeleitet hat. Angesichts der unüberbrückbaren Distanz zwischen unserem Planeten und anderen astralen Wesen hat Aslanyan beschlossen, den Weltraum mithilfe von Linien, Farben und Texturen zu interpretieren und daraus bisher unbekannte Formen zu schaffen.


Seine Kunstwerke laden uns ein, das Unbekannte genauer zu betrachten – er präsentiert uns Elemente, die auffallend fremd und doch irgendwie vertraut sind.


Levon Aslanyan schlägt eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der Zukunft, dem Irdischen und dem Kosmischen - verpassen Sie nicht diese faszinierende künstlerische Erfahrung.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page